ASlogo cw240x150
ASlogo cw240x150

Aktuelle Veröffentlichungen über die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

Schluss mit der Roten Laterne: Wirtschaftsförderung gefordert

Das Gewerbe beraten, vernetzen und fördern: Um diese Aufgaben soll sich die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn in Zukunft verstärkt kümmern – zumindest wenn es nach dem Arbeitskreis (AK) „Arbeit & Wirtschaft“ der örtlichen Zukunftswerkstatt geht. In vorderster Reihe mit von der Partie: der Aktivsenioren Bayern e.V. in personam von Otto Beck, dem Regionalleiter München/Umland. Das Beispiel dieses Projekts könnte auch andernorts Schule machen, wie aus dem Beitrag des Münchner Merkur hervorgeht.

Weiterlesen...

Unternehmer-Tipps

Wie die Aktivsenioren Gründern helfen

In Stadt und Landkreis Ansbach engagieren sich derzeit acht Berater*innen des "Aktivsenioren Bayern e.V.", um Menschen und Unternehmen Perspektiven in ihrem noch zu gründenden oder auch bereits bestehenden Unternehmen zu geben.

Sieben Männer und eine Frau, allesamt ehemalige Selbstständige und Führungskräfte, haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Erfahrungen an Gründer und Unternehmenseigner in Westmittelfranken weiterzugeben. 

Weiterlesen...

Wenn Aktivsenioren Unternehmen auf die Sprünge helfen

Der Anspruch: Hilfe zur Selbsthilfe - "Wir sagen, was ist, und wir sagen's mit klaren Worten" - Gemeinsamer Termin mit Oberbürgermeisterin Carda Seidel im Stadthaus

Ansbach – Die Aktivsenioren stellen dumme Fragen, vermitteln kaufmännisches Rüstzeug und empfehlen ständige Selbstkontrolle. Die kleine Aufzählung verfasste Volker Dorn, seines Zeichens Anführer der hiesigen Aktivsenioren. Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel ist dankbar für das Engagement der achtköpfigen Gruppe.

"Wir sind eine starke Truppe mit einer Vielzahl an Kompetenzen", erklärte Dorn bei einem gemeinsamen Termin der acht ehrenamtlichen Ruheständler mit Seidel im Stadthaus.

Weiterlesen...

Aktivsenioren helfen jungen Unternehmern beim Start

Manchmal geht das Leben ungeahnte Wege. Nur zu gut weiß das die E-Commerce & Marketing Managerin Stefanie Gerngras aus Leinach. Im Jahr 2013 hatte sich ihr Leben "schlagartig" verändert, wie sie sagt. Eine Woche nach seinem 30. Geburtstag erlitt ihr Mann ohne Vorwarnung einen schweren Schlaganfall. Bei den Ärzten war die Verwirrung groß. So haben beide nach den Ursachen gesucht, am Ende steht nun als Neuanfang ihr Internethandel "Echtes! Essen".

Wichtiger Partner bei der Entwicklung des Start-Up-Unternehmens waren die Aktivsenioren.

Weiterlesen... bzw. Weiterlesen...

Aktivsenioren feiern 35. Geburtstag

Ihre Erfahrung ist ein wertvoller Schatz – auch in der Region. Seit über 20 Jahren gibt es den gemeinnützigen Verein auch in Unterfranken.

Kreis Haßberge – Der gemeinnützige Verein Aktivsenioren Bayern hat kürzlich im historischen Rathaus Augsburg mit Freunden und Förderern das 35-jährige Jubiläum gefeiert. Dabei können die Mitglieder mit einem gewissen Stolz auf die Vereinsgeschichte zurückblicken, so auch Walter Klein, der als örtlicher Aktivsenior seit vielen Jahren die Wirtschaftsförderung des Landkreises Haßberge aktiv mit unterstützt. Regelmäßig wird seine Erfahrung von Wirtschaftsförderer Michael Brehm empfohlen, um beispielsweise Existenzgründern bei der Ausarbeitung ihres Businessplans zu helfen.

Weiterlesen...

"Erfahrung ist ein wertvoller Schatz" - Main-Echo / Unser Echo

Aktivsenioren Bayern: 35jähriges Bestehen gefeiert

Wenn der gemeinnützige Verein AKTIVSENIOREN BAYERN im Oktober in Augsburg mit Freunden und Förderern das 35-jährige Jubiläum feierte, konnten die Mitglieder mit einem gewissen Stolz auf die Vereinsgeschichte zurückblicken. Aus der Handvoll Ruheständler, die 1984 in München den Verein mit dem Ziel ins Leben gerufen hat, Existenzgründer auf Flughöhe zu bringen, ist inzwischen ein in allen bayerischen Regierungsbezirken präsenter Verein von mehr als 400 Mitgliedern geworden.

Weiterlesen...

DIE AKTIVEN

Als Supplement in vielen und renommierten deutschen Tageszeitungen bringt es die Zeitschrift „MUT- Magazin für Lösungen“ auf eine verbreitete Auflage von ca. 1 Million Exemplaren. In der jetzt erschienenen Ausgabe gibt es auf Seite 49 einen ganzseitigen Beitrag über unseren „Lesekoch“ Siegbert Rudolph und den Aktivsenioren Bayern e.V. Zu den Medienpartnern von MUT zählen unter anderem die Südwestpresse, die Badische Zeitung, die Sächsische Zeitung, eine Reihe von mittelgroßen Regionalzeitungen sowie die an Multiplikatoren adressierten Fachmagazine „Wirtschaftsjournalist“, „medium magazin“ , “PR Report“ und „Journalist“ auch in Österreich und der Schweiz. Unterstützt wird MUT von „BurdaDruck“, der „Wiedeking Stiftung“ und dem „Zeitenspiegel Reportagen“. Die Veröffentlichung ist ein weiterer Beleg dafür, dass der Aktivsenioren Bayern e.V. mit seiner Mission und seinem Leistungsspektrum ein evidentes gesellschaftspolitisches Handlungsspektrum unserer Zeit abdeckt und bewegt.

Weiterlesen... bzw. Weiterlesen...

"Erfahrung ist ein wertvoller Schatz"

Der Verein "Aktivsenioren Bayern" feiert sein 35-jähriges Bestehen. Seit über 20 Jahren ist er auch in Unterfranken aktiv.

Eugen Volbers ist stolz auf das Geleistete. Und freut sich auf neue Aufgaben und Helfer. Die „Aktivsenioren Bayern“ feiern an diesem Donnerstag ihren 35. Geburtstag. Seit Mitte der 90er Jahre haben sie sich auch im Landkreis Kitzingen etabliert.
Eine Handvoll Ruheständler haben den Verein 1984 in München gegründet. Das Ziel: Existenzgründer auf Flughöhe bringen. Inzwischen ist daraus ein Verein mit mehr als 400 Mitgliedern geworden, der in allen bayerischen Regierungsbezirken aktiv ist. In Unterfranken sind die „Aktivsenioren“ heute mit 25 Aktiven flächendeckend vertreten.
In enger Kooperation mit zwölf Kommunen halten sie regelmäßig Sprechtage für Gründer und Kleinunternehmer ab.

Weiterlesen... bzw. Weiterlesen...

Radio Trausnitz in Landshut berichtet über die Arbeit der Aktivsenioren

Martina Fuhrmann, Regionalleiterin der AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. in der Region Niederbayern im Interview mit dem Landshuter Lokalsender Radio Trausnitz.

Hören Sie doch mal rein...

Mitschnitt

"Aktivsenioren" unterstützen junge Unternehmer

Es wäre viel zu schade, das Wissen und die Erfahrungen ehemaliger Unternehmer und pensionierter Führungskräfte und Experten aus Wirtschaft und Verwaltung ungenutzt zu lassen. So hat es sich der Verein Aktivsenioren Bayern e.V. mit rund 400 Mitgliedern, davon allein 120 im Münchner Umland, auf die Fahne geschrieben ihre Berufs- und Lebenserfahrung erhrenamtlich weiterzugeben. 

Ziel ist es, Existenzgründer mit den vielfältigen Anforderungen auf ihrem Weg ins Unternehmer-Neuland vertraut zu machen und bei der Businessplanung zu unterstützen.

Weiterlesen...