Wir begrüßen Sie sehr herzlich auf der Internetseite der AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

Als Partner des Mittelstandes (KMU) beraten wir kleine und mittlere Unternehmen bei ihrer Gründung und Weiterentwicklung.
Als Partner von Bildungseinrichtungen unterstützen wir junge Leute beim Übergang von der Ausbildung ins Berufsleben.

Mehr als 300 ehrenamtliche Mitglieder freuen sich darauf, Ihnen zu helfen –  mit unserer Erfahrung für Ihre Zukunft.

Reinhold Heiß
Sprecher des Vorstands

 

Das Thema „Digitalisierung“ hat bei den AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. hohe Priorität. So stand beispielsweise der jüngste Herbstevent in Nürnberg ganz im Zeichen der „Digitalen Transformation“, wozu der Zukunftsforscher Dr. Bernd Flessner von der Universität Nürnberg-Erlangen vor 150 Teilnehmern die künftigen Trends und die Marschrichtung skizzierte. Unter Hochdruck arbeitet seit mehreren Monaten ein Arbeitskreis der ATIVSENIOREN an der Ausarbeitung für Beratungsrichtlinien zur Digitalisierung.

Die Schulung der Mitglieder beginnt im nächsten Jahr mit dem Ziel, das Augenmerk der Beratungstätigkeit in allen Bereichen – auch bei den Bildungsprojekten – auf die konkreten Fragestellungen der Digitalisierung zu richten und konkrete Lösungsansätze vorzuschlagen. Zu diesem Themenspektrum führte der Erste Vorstand Reinhold Heiss am 26.10. auch ein persönliches Gespräch mit Katrin Staffler, Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Dachau/Fürstenfeldbruck und kürzlich gewählte Obfrau einer neu eingerichteten Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Frau Staffler hat avisiert, die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. bei der ab November beginnenden Kommissions-Arbeit „auf dem Radar“ zu haben und verbindet dies mit dem Wunsch, der Enquete-Kommission „Erfahrungen, Ideen und Anregungen“ zu liefern. Reinhold Heiss bewertet diesen ersten Gedankenaustauch mit der CSU-Politikerin als „sehr fruchtbar und wegweisend“.